Stand Juli 2020

Gemäß § 16 der Institutsvergütungsverordnung (InstitutsVergV) ist die German Capital Management AG verpflichtet, die Ausgestaltung, die Entscheidungsprozesse bei der Festlegung der Vergütungspolitik einschließlich der maßgeblichen Vergütungsparameter und Vergütungsbestandteile sowie den Gesamtbetrag aller Vergütungen einschließlich der Anzahl der Begünstigten auf der eigenen Internetseite zu veröffentlichen.

Unser Institut ist, im Sinne des § 17 der InstitutsVergV, kein bedeutendes Institut. Somit entfällt die Umsetzung des Abschnitt 3 – Besondere Anforderungen für bedeutende Institute – § 17 bis § 26 – der InstitutsVergV. Übergeordnete Unternehmen existieren nicht, somit entfallen die besonderen Vorschriften für Gruppen (Abschnitt 4 – § 27 InstitutsVergV).

Demnach beschränkt sich die German Capital Management AG bei der Darstellung der Ausgestaltung ihrer Vergütungspolitik nachfolgend auf einige grundsätzliche Ausführungen. Verantwortlich für die Ausgestaltung einer angemessenen Vergütungspolitik für die Mitarbeiter des Instituts und die Einhaltung der Anforderungen der InstitutsVergV ist die Geschäftsleitung.

Die Ausgestaltung der Vergütungsregelungen orientiert sich an den definierten Anforderungsprofilen und Stellenbeschreibungen sowie Kompetenzen, Ausbildungsstand und Erfahrung der Mitarbeiter. Die Vergütung wird in individuellen Arbeitsverträgen vereinbart. Diese sind im Wesentlichen abhängig von der Erfahrung und der qualifizierten Aufgabenwahrnehmung des Mitarbeiters bzw. der Mitarbeiterin und stehen nicht in Verbindung mit dem Eingehen hoher Risiken, sondern mit der Kompetenz, Leistung und Ausbildung der Mitarbeiter.

Die Geschäftsleitergehälter entsprechen der marktüblichen Vergütung und der Lage des Instituts. Bei der Festsetzung der Geschäftsleitervergütung ist nach dem Vergütungssystem darauf zu achten, dass diese in einem angemessenen Verhältnis zu den Aufgaben und Leistungen der Geschäftsleitung sowie zur Lage des Instituts steht, und die übliche Vergütung nicht ohne besondere Gründe übersteigt.

Die Mitglieder der Geschäftsleitung sowie die übrigen Mitarbeiter erhalten ein fixes Gehalt. Garantierte variable Vergütungen sind nicht vereinbart und werden weder an Geschäftsleiter noch an Mitarbeiter gezahlt.

Die Höhe der Vergütungen für Geschäftsleiter und Mitarbeiter ist marktüblich und sichert eine angemessene personelle Ausstattung des Instituts. Die Vergütungsregelungen stehen mit der Geschäfts- und Risikostrategie des Instituts im Einklang und werden im Falle von deren Änderungen ggf. angepasst und mindestens einmal jährlich überprüft.
Die Geschäftsleitung der German Capital Management AG hält die bestehenden Vergütungsregelungen für angemessen, da diese nicht zur Eingehung unverhältnismäßig hoher Risiken verleiten. Die Vergütungsregelungen stehen daher einer angemessenen Eigenkapitalausstattung und deren dauerhafter Aufrechterhaltung nicht entgegen.